VDA 19

A B C D E F H I J K L M P R S T

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) verfasste 2004 ein Regelwerk zur Prüfung technischer Sauberkeit – den VDA 19. Darin enthalten sind Definitionen zum Trennverfahren, zur Sauberkeitsanalyse sowie zur Dokumentation.

Im Jahr 2015 wurde der VDA 19 in zwei Teilbände untergliedert:

Der erste Band VDA 19.1 als Richtlinie zur „Prüfung der Technischen Sauberkeit“ und der zweite Band VDA 19.2 als Richtmaß zur „Technische Sauberkeit in der Montage“.

Der VDA 19.1 ist das erste standardisierte Werk, welches sich inhaltlich mit den Vorgehensweisen sowie Prozeduren der Sauberkeitszustände von Erzeugnissen der Qualitätskette der Automobilindustrie beschäftigt.

Die kontinuierliche Überarbeitung sowie Anpassung der Standards ist notwendig, da sich die Anforderungen der Industriewelt stetig weiterentwickeln. Bereits kleinste Restschmutzpartikel können große Auswirkungen auf empfindliche Teilanfertigungen nehmen.

Auch die sprintBOX GmbH kennt die Richtlinien des VDA 19.1 und kann folglich die Restschmutzanalyse gemäß 19.1 im Rahmen der Behälterreinigung durchführen.

Was sind die VDA Richtlinien?

Die VDA Richtlinien sind gesammelte Normen, die zur Qualitätssicherung in der Automobilindustrie dienen. Zudem wird darüber das Qualitätsmanagement koordiniert.

Die aktuellen Bände des VDA Standards (VDA Norm) finden Sie hier.

IHR DRAHT ZU UNS:

NEHMEN SIE KONTAKT AUF.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen schnell und kompetent weiter:

09729 9077-200


MIETPRODUKTE ANFRAGEN

Sie haben 0 Produkte zur Anfrage vorgemerkt.
Merkliste löschen